Harzgerode – Das Schloss der Fürsten von Anhalt-Bernburg-Harzgerode

Die Geschichte des Schlosses Harzgerode ist eng mit den Fürsten von Anhalt verbunden. Die Gründung des Schlosses begann im 13. Jahrhundert mit der Beanspruchung des Ortes Harzgerode durch die Fürsten von Anhalt. Die Fürsten ließen neben der Burg auch eine Stadtmauer errichten. Der Ort hatte im Mittelalter eine große Bedeutung. Bereits 995 erhielten Mönche aus Nienburg durch Kaiser Otto III. die Genehmigung in Harzgerode eine Münz- und Zollstätte zu gründen. Der Ort wurde zum Markt und 1338 zur Stadt erhoben. Ab dem Ende des 14. Jahrhunderts wurden Stadt und Schloss mehrfach verpfändet. Meist waren die Grafen von Stolberg die Herren über Harzgerode.


Größere Karte anzeigen

Ab 1535 lösten die Fürsten von Anhalt das Pfand wieder ein und Harzgerode wurde zum Verwaltungszentrum des anhaltinischen Anteils des Harzes. Zwischen 1549 und 1552 ließen sie das Schloss von Grund auf im Stil der Renaissance neu erbauen. Von 1635 bis 1709 war das Schloss Harzgerode Residenz der Fürsten von Anhalt-Bernburg-Harzgerode. Diese Fürsten haben dem Ort und dem Umland ihre Prägung gegeben, unter anderem durch die Förderung von Bergbau und den angeschlossenen Gewerken. Heute dient das Schloss auch als Museum, das verschiedene Ausstellungen der Regionalgeschichte beherbergt. Besonders hervorzuheben ist der Festsaal mit dem aus 18 einheimischen Holzarten gefertigten Parkettfußboden. Die gute Akustik dieses Festsaales prädestiniert ihn für die Aufführung von Konzerten.

Bild: Das Schloss zu Harzgerode vom Schlossberg aus gesehen.

Bild: Das Schloss zu Harzgerode vom Schlossberg aus gesehen.

Bild: Das Schloss zu Harzgerode. Detailansicht des westlichen und älteren Flügels.

Bild: Das Schloss zu Harzgerode. Detailansicht des westlichen und älteren Flügels.

Bild: Toreinfahrt des Schlosses zu Harzgerode.

Bild: Toreinfahrt des Schlosses zu Harzgerode.

Bild: Wappen der Fürsten von Anhalt-Bernburg-Harzgerode über der Toreinfahrt des Schlosses Harzgerode.

Bild: Wappen der Fürsten von Anhalt-Bernburg-Harzgerode über der Toreinfahrt des Schlosses Harzgerode.

Bild: Der Rundturm des Schlosses zu Harzgerode war einst Teil der Stadtbefestigung. Ansicht vom Inneren des Schlosshofes.

Bild: Der Rundturm des Schlosses zu Harzgerode war einst Teil der Stadtbefestigung. Ansicht vom Inneren des Schlosshofes.

Bild: Detailansicht des Rundturmes des Schlosses zu Harzgerode im Schlosshof.

Bild: Detailansicht des Rundturmes des Schlosses zu Harzgerode im Schlosshof.

Bild: Im Innenhof des Schlosses zu Harzgerode.

Bild: Im Innenhof des Schlosses zu Harzgerode.

Bild: Renaissancebau des Schlosses zu Harzgerode von der Schlossstraße aus gesehen.

Bild: Renaissancebau des Schlosses zu Harzgerode von der Schlossstraße aus gesehen.

Bild: Das Schloss zu Harzgerode von der Schlossstraße aus gesehen.

Bild: Das Schloss zu Harzgerode von der Schlossstraße aus gesehen.

Bild: Renaissancebau des Schlosses zu Harzgerode von der Schlossstraße aus gesehen.

Bild: Renaissancebau des Schlosses zu Harzgerode von der Schlossstraße aus gesehen.

Bild: Der Rundturm von der Außenseite des Schlosses zu Harzgerode.

Bild: Der Rundturm von der Außenseite des Schlosses zu Harzgerode.

Bild: Detailansicht des Rundturmes von der Außenseite des Schlosses.

Bild: Detailansicht des Rundturmes von der Außenseite des Schlosses.

Kommentare sind geschlossen.