Quedlinburg – Die katholischen Friedhöfe St. Wiperti und St. Servati an der Wipertistraße

Die historischen Friedhöfe der alten Fachwerkstadt Quedlinburg befanden sich einst mitten im Stadtgebiet in unmittelbarer räumlicher Nähe zu ihren jeweiligen Gemeindekirchen. All diese Friedriedhöfe wurden ab dem 19.Jahrhundert nicht mehr genutzt und teilweise überbaut. Außerhalb der Stadtgernezen wurden neue Friedhöfe angelegt. Zwei besondere Friedhöfe der Stadt Quedlinburg liegen links und rechts der Wipertistraße.


Größere Karte anzeigen

Es sind der Wiperti-Friedhof und der Servati-Friedhof. Diese Friedhöfe beherbergen dreistöckige historische Gruftanlagen wohlhabender Bürger der Stadt Quedlinburg. Diese dreistöckigen Gruftanlagen sind wahrscheinlich in Deutschland einzigartig.

Bild: Grüfte auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Grüfte auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Grüfte auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Grüfte auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Grüfte auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Grüfte auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg

Bild: Grüfte auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Grüfte auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Historischer Grabstein auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Historischer Grabstein auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Pieta auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg. Im Hintergrund ist die Wipertikirche zu sehen.

Bild: Pieta auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg. Im Hintergrund ist die Wipertikirche zu sehen.

Bild: Grüfte auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Grüfte auf dem Wipertifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Gruft auf dem Servatifriedhof zu Quedlinburg

Bild: Gruft auf dem Servatifriedhof zu Quedlinburg

Bild: Gruft auf dem Servatifriedhof zu Quedlinburg.

Bild: Gruft auf dem Servatifriedhof zu Quedlinburg.

Kommentare sind geschlossen.