Sylda – Das Gangloff Denkmal oder der Gangloff Stein

Die Menschen im Dorf Sylda – etwa 7 Kilometer nordwestlich von Hettstedt gelegen – erhalten durch einen Stein das Andenken an den in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts hier ansässigen bekannten Wildschützen Johann Gottfried Gangloff. Gangloff wurde bereits zu Lebzeiten zur Legende, weil er ein äußerst besonnener und zielsicherer Schütze war. Sein Mut und seine durchdachte Wilddieberei brachte ihm die Sympathie der Landbevölkerung ein. Deshalb wurden seine Taten Teil des regionalen Sagenschatzes. Den einfachen Menschen imponierte, dass sich einer von ihnen erfolgreich gegen die übermächtig erscheinende Obrigkeit zur Wehr setzte, ihr wirtschaftlichen Schaden zufügte und und sie zur Witzfigur machte. So wurden ihm von den Menschen seiner Zeit Eigenschaften nachgesagt, die er niemals besessen hat. Alles, was über seine unermesslichen Kräfte und seinen riesenhaften Wuchs verbreitet wurde, gehört dem Reich der Legenden an.

Gangloff hatte letztendlich das gleiche Schicksal zu erleiden, wie viele Wilderer seiner Zeit. Als der junge Revierförster Stief, der Gangloff oft nachstellte, erschossen im Wald aufgefunden wurde, kam Gangloff in Untersuchungshaft. Er wurde aber bald wieder mangels Beweisen freigesprochen. Die Grafen von der Asseburg setzten nun ein Kopfgeld auf Gangloff aus. Zusätzlich stand er unter ständiger Beobachtung. Dennoch konnte wie viele Wilderer nicht von der illegalen Jagd ablassen. Als er dann tatsächlich auf einen Revierjäger schoss, diesen aber verfehlte, erhöhten die Asseburger das Kopfgeld. Im Juni 1837 wurde Gangloff dann vom Revierjäger Sieber angeschossen. Im November des gleichen Jahres verstarb Gangloff im Gefängnis in Sangerhausen. Es stellte sich später heraus, dass der junge Stief nicht von Gangloff erschossen wurde. Der Gangloff-Stein befindet sich heute auf einem kleinen Platz vor der Gemeindeverwaltung, wo er einigermaßen leicht zu finden ist. Bis vor wenigen Jahren befand er sich in der Nähe des ehemaligen Wohnhauses des Wildschützen, das aber schon vor einigen Jahrzehnten abgerissen wurde.


Größere Karte anzeigen

Bild: Gedenkstein in Sylda zum Andenken an den Wilddieb Johann Gottfried Gangloff.

Bild: Gedenkstein in Sylda zum Andenken an den Wilddieb Johann Gottfried Gangloff.

Bild: Detailansicht des Gangloffsteines in Sylda.

Bild: Detailansicht des Gangloffsteines in Sylda.

Über Birk Karsten Ecke

Geboren im Unterharz - wie fast jeder meiner Generation in Wippra / Südharz. Mein Lebensmittelpunkt ist seit vielen Jahren die bayerische Landeshauptstadt München, dennoch fühle ich mich meiner "alten Heimat" dem Mansfelder Land sowie dem Harz und dem Harzvorland nach wie vor eng verbunden. Neben der Fotografie interessiere ich mich für die deutsche Geschichte von der Frühzeit bis in die Gegenwart.

Kommentare sind geschlossen.