Friedeburgerhütte – Die Kornflaschen

In der Mitte der kleinen Ortschaft Friedeburgerhütte im Landkreis Mansfeld-Südharz finden sich als besondere Sehenswürdigkeit hinter dem ehemaligen Schulhaus die Reste dreier Kornflaschen. Friedeburgerhütte war früher einer der wichtigen Orte, in denen das Kupferschiefer verhüttet wurde. Die Kornflaschen sind unterirdische Getreidespeicher mit der Form einer altertümlichen Flasche.


Größere Karte anzeigen

Sie sind bei einem Durchmesser von etwa 5 Metern etwa 9 Meter hoch. Das Bild macht die Größenverhältnisse deutlich. Durch diese Kornspeicher war die Mansfelder Kupferschiefer Bauende Gewerkschaft in der Lage, ihren Berg- und Hüttenleuten Brot oder Brotgetreide zu deutlich günstigeren Preisen als auf dem freien Markt anzubieten. Das ist insofern bedeutsam als die Arbeiter seinerzeit von den Löhnen praktisch nur die überlebensnotwendigsten Dinge finanzieren konnten.

Bild: Die Kornflaschen von Friedeburgerhütte.

Bild: Die Kornflaschen von Friedeburgerhütte.

Das Mansfelder Land war über viele Jahrhunderte vom Kupferschieferbergbau und der Verhüttung des Kupfers geprägt. Bei der Verhüttung des Kupferschiefers fielen enorme Mengen Schlacke an, die über einen langen Zeitraum als Abfall angesehen wurde. Aber erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde die mehr als reichlich anfallende Schlacke entsprechend genutzt. Die Kornflaschen sind aus Mansfelder Schlacke gemauert und absolut wasserdicht verfugt. Die Schlacke selbst ist aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften auch wasserabweisend. Der Deckel der Kornflaschen befand sich etwa einen Meter unter der Erdoberfläche, sodass in ihrem Inneren eine konstante Temperatur herrschte.

Das Getreide war unter diesen Bedingungen über Jahre haltbar. In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurden die Kornflaschen intensiv genutzt. Leider wurden die Kornflaschen um 1913 zum Teil zerstört, als der Hang zwecks Gewinnung von Lehm abgetragen wurde. Da die Mauern nun dem Wetter ausgesetzt waren, verfielen sie langsam aber unaufhaltsam. Bis 2001 wurden die Reste der Kornflaschen saniert und vor weiterem Verfall geschützt.

Bild: Die Kornflaschen von Friedeburgerhütte.

Bild: Die Kornflaschen von Friedeburgerhütte.

Bild: Die Kornflaschen von Friedeburgerhütte.

Bild: Die Kornflaschen von Friedeburgerhütte.

Bild: Die Kornflaschen von Friedeburgerhütte.

Bild: Die Kornflaschen von Friedeburgerhütte.

Über Birk Karsten Ecke

Geboren im Unterharz - wie fast jeder meiner Generation in Wippra / Südharz. Mein Lebensmittelpunkt ist seit vielen Jahren die bayerische Landeshauptstadt München, dennoch fühle ich mich meiner "alten Heimat" dem Mansfelder Land sowie dem Harz und dem Harzvorland nach wie vor eng verbunden. Neben der Fotografie interessiere ich mich für die deutsche Geschichte von der Frühzeit bis in die Gegenwart.

Kommentare sind geschlossen.