Mansfeld – Das Wipperliese oder Hasselbach Viadukt

Die Bundesstraße B86 wird im Bereich des Ortes Mansfeld von einem imposanten Viadukt überspannt. In den Jahren zwischen 1913 und 1920 wurde eine etwa 20 Kilometer lange Eisenbahnstrecke von Klostermansfeld durch das Wippertal bis nach Wippra im Unter- oder Südharz gebaut. Damit wurde der Holztransport aus dem waldreichen Wippertal deutlich vereinfacht.


Größere Karte anzeigen

Das übrigens bis zum Ende der DDR, solange – man glaubt es kaum – riesige Holzmengen aus dem Unterharz in die ebenfalls dicht bewaldete Sowjetunion geliefert wurden. Noch heute ist diese Bahnstrecke die einzige direkte Verbindung zwischen Wippra und Mansfeld. Wer mit dem Auto von Mansfeld nach Wippra fahren will, muss den Umweg über die B242, die Harzhochstraße, wählen. Von den Bewohnern des Mansfelder Landes wurde die Eisenbahn seit jeher liebevoll Wipperliese genannt.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Der Wipperliese-Viadukt – oder wie sein offizieller Name lautet, Hasselbach-Viadukt – überspannt das Tal auf einer Länge von 250 Meter. Er wurde am 15.07.1918 offiziell in Betrieb genommen. Die je zwei Betongewölbe am Anfang und Ende des Viaduktes haben eine Spannweite von 15,3 Meter. Zwischen diesen Betongewölben befinden sich drei Stahlfachwerke mit je 52 Meter Spannweite, die ihrerseits von Betonpfeilern getragen werden.

Die Stahlkonstruktion hat eine Masse von 421 Tonnen. Die nach unten gewölbte Konstruktion berücksichtigt in meisterhafter Weise, dass Stahl eine höhere Zug- als Druckfestigkeit hat. Die Stahlträger der Fachwerke sind – wie bei Stahlkonstruktionen jener Zeit üblich – genietet. Schweißkonstruktionen waren erst viel später beherrschbar und weisen auch heute noch gewisse strukturmechanische Nachteile gegenüber einer sauber konstruierten und ausgeführten Nietverbindung aus.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Bild: Der Wipperliese Viadukt oder Hasselbach Viadukt in Mansfeld.

Externe Links:
Bahnstrecke Klostermansfeld-Wippra – WIKIPEDIA
http://de.wikipedia.org/wiki/Wipperliese
Brücken und Viadukte – STRUCTURAE
www.structurae.de
www.structurae.info
www.structurae.net
Die offizielle Internetseite der Lutherstadt Mansfeld
http://www.mansfeld-lutherstadt.de

Über Birk Karsten Ecke

Geboren im Unterharz - wie fast jeder meiner Generation in Wippra / Südharz. Mein Lebensmittelpunkt ist seit vielen Jahren die bayerische Landeshauptstadt München, dennoch fühle ich mich meiner "alten Heimat" dem Mansfelder Land sowie dem Harz und dem Harzvorland nach wie vor eng verbunden. Neben der Fotografie interessiere ich mich für die deutsche Geschichte von der Frühzeit bis in die Gegenwart.

Kommentare sind geschlossen.